Erste Benefiz-Gala zu Gunsten der Bürgerstiftung am 04.12.2010

9.570,78 Euro wurden über Eintrittsgelder und Zuspenden erlöst

In der weihnachtlich geschmückten Lichtenberger Max-Taut-Aula fand am heutigen späten Nachmittag eine vorweihnachtliche Gala zu Gunsten der Bürgerstiftung Lichtenberg statt.

In Anwesenheit der Bürgermeisterin Christina Emmrich und Dr. Gesine Lötzsch MdB und vieler Sponsoren konnten über 500 Gäste ein herausragendes Programm, gestaltet von Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden und Studierenden, erleben. Ihre kostenlose Teilnahme hatten zugesagt: Flatback & cry, die Staatliche Ballettschule und Schule für Artistik Berlin, die Kinderoper Sternzeit F:A:S, das Jugendorchester und der Kinderchor des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums und als „special Guest“ vom NSOB Joshiaki Shibata. Allen möchte ich dafür 100x100 Dank sagen.

Es war ein buntes Programm mit sehr hohem Niveau, was die Herzen höher schlagen ließ. Alle Künstler bekamen frenetischen Applaus und wären nicht ohne Zugaben von der Bühne gekommen, wenn wir noch viel mehr Zeit gehabt hätten. Die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Kirsten Falk konnte in einer sehr emotionalen Rede noch einmal für ein Engagement im Interesse unserer Kinder im Bezirk werben.

Für die Adventzeit 2011 plant die Bürgerstiftung nach den ersten Erfahrungen in diesem Jahr die zweite Benefiz-Gala. Wir würden uns freuen, wenn wieder so viele Menschen bereit sind, Gutes zu tun. Wir laden schon heute herzlich dazu ein.

Monika Mayer

Stellv. Vorsitzende des Kuratoriums der Bürgerstiftung Lichtenberg

Redebeitrag der Stiftungsvorsitzenden Frau Kirsten Falk

Presse 2010

2010

10. November 2010 – Bezirksamt Lichtenberg - Tanz, Akrobatik, Chorgesang und Instrumentalmusik

Die Bürgerstiftung Lichtenberg, die seit 2009 mit ihrem Hilfsprojekt „100×100" Lichtenberger Eltern in schwieriger sozialer Situation hilft, die geistigen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten ihrer Kinder zu fördern, lädt am Sonnabend, dem 4. Dezember, zur Benefiz-Gala ein. Junge Künstlerinnen und Künstler treten ohne Gage auf und gestalten ein anspruchsvolles vorweihnachtliches Programm mit Tanz, Akrobatik, Chorgesang und Instrumentalmusik: Die Spendeneinnahmen kommen ausschließlich Kindern aus dem 100×100-Projekt zugute.

Zu den Mitwirkenden der Gala gehören Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Ballettschule und der Staatlichen Schule für Artistik Berlin, der Chor und das Musikensemble des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums, Yoshiaki Shibata – Violinist, 1. Konzertmeister und ständiger Solist des Neuen Sinfonieorchesters Berlin, die Modern Dance Company „Flatback and cry" und Mitwirkende der Kinderoper „Sternzeit F:A:S:". Mit hoher Professionalität werden sie die Zuschauer begeistern.

Die Benefiz-Gala beginnt am 4. Dezember um 16 Uhr in der Max-Taut-Aula, Fischerstraße, Ecke Schlichtallee.

Der Eintritt beträgt 15 Euro für Erwachsene. Kinder bis 12 Jahren zahlen 10 Euro.

Karten können ab sofort bestellt werden: per Fax: 90 296 -33 09