Projekte-Treffen 2018

Auch in diesem Jahr fand der Erfahrungsaustausch mit Projekten, die von der Bürgerstiftung finanziell unterstützt wurden, statt. Das Interesse war, wie in den vergangenen Jahren, groß.

IMG 3907 1a

Außer den Projekten waren auch ein Mitglied der Stifterversammlung und natürlich Mitglieder des Vorstandes dabei.

Verblüffend für mich war zum einen, dass häufig das Projekt, das seine Angebote nahezu um die Ecke anbietet, nicht bekannt ist und zum anderen, wie schnell Kooperationen in solchen Runden entstehen. Da muss nichts angeregt werden, nein es geschieht nahezu von allein. Schon damit erfüllt die Bürgerstiftung eine wichtige Aufgabe, Akteure im Kiez zusammenzubringen.

Zu spüren war natürlich auch das Engagement der Anwesenden. Es machte deutlich, dass jeder von der Bürgerstiftung ausgegebene Euro  gut angelegtes Geld ist. Bewohner*innen erleben damit ihren Bezirk abwechslungsreich, wärmer und lebenswert, organisiert von tausenden Ehrenamtlichen.

Danke sagen wir dem Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e. V., in dessen Räumen der Erfahrungsaustausch stattfand.

Christina Emmrich

Vorstandsmitglied


 

Vorhang auf! Die Show beginnt!

Westrichfoto 73256 HDSo hieß es am 10.3.2018 im Theater an der Parkaue.
Das Besondere dabei war, dass damit die diesjährige Frühlingsgala begann.
Zum ersten Mal fand die etablierte und beliebte Veranstaltung an diesem Ort statt.

Kirsten Falk, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung bedankte sich ausdrücklich beim Intendanten des Theaters, Kay Wuschek und bei der Chefdisponentin, Frau Jaqueline Selka, für die tolle Unterstützung. Ihr Engagement, ihre Erfahrungen und ihre Begeisterung für die Bürgerstiftung übertrugen sich auch auf die Künstlerinnen und Künstler.
Es war ein bunt gemischtes Programm, das die Besucher*innen zu Beifallsstürmen animierte. Mittendrin der Bezirksbürgermeister Michael Grunst.

Der große Chor des Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasiums eröffnete und beendete mit seinen Liedern das Programm. Er bildete den breit gefächerten Rahmen, den die Company 1 von Flatback and Cry e.V., Kay Wuschek als Rezitator, die 9 und 7 Jahre alten Solisten Juri Stuphorn (Geige) und Michael Kabanowsky (Klavier), das Duo Almut/Aileen und das Team 1 des Volttigiervereins Spreeteam e.V., die vietnamesische Tanzgruppe der Vereinigung der Vietnamesen Berlin/Brandenburg,e.V., Christine Ludßuweit am Akkordeon sowie die Rollstuhltanzgruppe „RockWheels“exellent ausfüllten.

Eine Tradition der Gala, die Ehrung der „Lichtenberger Helden“, wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt. Der Clubrat der Jugendfreizeiteinrichtung Kontaktladen V.i.P. (Träger ist der VaV Hohenschönhausen) erhielt die Auszeichnung. Die Ehrung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 300,00 € dotiert.

Herr Robert Wiese, im „normalen“ Leben Lehrer an der Schule am Rathaus, führte souverän und einfühlsam durch das Programm.

Langstielige rote Rosen für die Künstlerinnen und Künstler, gesponsert von der Vereinigung der Vietnamesen Berlin/Brandenburg, rundeten das Abschlussbild auf der festlich beleuchteten Bühne ab.

Bleibt an dieser Stelle nur noch den Besucherinnen und Besuchern sowie den Spenderinnen und Spendern Dank zu sagen.
Der Erlös in Höhe von 3955,00 kommt, wie immer, Lichtenberger Projekten zu gute.

Schon heute laden wir Sie recht herzlich ein, bei der nächsten Frühlingsgala am 9. März 2019 im Theater an der Parkaue dabei zu sein.

Christina Emmrich
Vorstandsmitglied 

zur Fotogalerie  Gerhard Westrich Fotografie (www.westrichfoto.de)


 

Frühlingsgala 2018

gala 2018 

Sonnabend, 10. März 2018
17.00 Uhr

Theater an der Parkaue

Parkaue 29 | 10367 Berlin

Auch im zehnten Jahr ihres Bestehens lädt die Bürgerstiftung Lichtenberg zur traditionellen Gala ein, deren gesamter Erlös Lichtenberger Projekten zugute kommt. Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Gesangsbeiträgen, Instrumentalmusik, Rezitation u.v.m

Mitwirkende sind u.a.: Der Chor des Hans-und-Hilde-Coppi Gymnasiums (Gesang), Flatback and Cry e.V. (Tanz), das Theater an der Parkaue (Rezitation), die Musikschule Lichtenberg (Gesang), der Voltigierverein Spreeteam e.V. (Pferdesport), der Mitmensch e.V. (Rollstuhltanz), Vereinigung der Vietnamesen Berlin-Brandenburg e.V. (Tanz)

Karten:
erhältlich an der Tageskasse
(Tel. 030 557752-52) und über
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
15 Euro, ermäßigt 10 Euro


 

Aufwärmen für den guten Zweck

Lichtermarkt 2016... unter diesem Motto war die Bürgerstiftung Lichtenberg auch 2017 wieder mit einem Glühwein-Stand auf dem Lichtenberger Lichtermarkt vertreten. Neben dem wohlschmeckenden Getränk, das zugunsten der Projekte der Bürgerstiftung verkauft wurde und 200 € erbrachte, führten VertreterInnen der Bürgerstiftung  viele Gespräche. Das Interesse an der Arbeit der Bürgerstiftung war groß.


 

"Pfeifen, zwitschern, tiriliern! Frühling will nun einmarschiern, kommt mit Sang und Schalle."

musikschule lbDie 7. Frühlingsgala der Bürgerstiftung Lichtenberg wärmte das Herz

Der 3. März 2017 war ein guter Tag für eine Frühlingsgala. Nicht nur die ersten intensiven Sonnenstrahlen, sondern auch die kleinen und großen Künstlerinnen und Künstler, die bei der traditionellen Frühlingsgala der Bürgerstiftung Lichtenberg ein buntes Programm darboten, wärmten das Herz.  
Die beliebte Benefizveranstaltung fand zum siebten Mal statt. Zirka 200 Gäste waren in das Audimax der Hochschule für Technik und Wirtschaft nach Berlin- Lichtenberg gekommen, Unter ihnen der Bezirksbürgermeister Michael Grunst sowie die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch.
Das Programm  war so bunt wie die ersten Frühlingsblüher: die Tanzgruppe "Pas de Trois" eröffnete den Reigen. Die Mädchen und Jungen des russischen Kinderchores der Musikschule Lichtenberg brachen das Eis völlig. Danach brachten Solisten der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg mit ihrem Können das Publikum zum Staunen: Amelie König verzauberte mit den Klängen ihrer Geige, das Oboen- Duo Angelina Heine und Adrian Schnitt führte ein heiteres Zwiegespräch, der Akkordeonist Ludwig Schmidt holte alles  aus seinem "Kasten" heraus. Zweifelsohne ein Höhepunkt war das Klavierspiel von Emil Schlemmer.
Den zweiten Programmteil bestritten die Kammermusiker des Tonkolletivs der FHTW Carola Walther, Christine Wederer, Theresa Kreyling und Armand Renoncet mit ihren Querflöten, der Klarinette und dem Flügel.  
Der Erlös aus dem Kartenverkauf betrug 1.622,73  Euro. Wie in jedem Jahr unterstützt die Bürgerstiftung Lichtenberg damit Projekte der Jugend- und Altenhilfe, Kunst und Kultur sowie Bildung und Erziehung im nordöstlichen Berliner Bezirk

Treffen des Jugendbeirates

Ab Januar 2017 finden die Treffen des Jugendbeirates  immer am 1. Mittwoch des Monats im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel ab 14.30 Uhr statt.

Ort:

Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel
Ribnitzer Str. 1B
13051 Berlin

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Nachfragen sind unter 0172/3248292 möglich.


 

Aufwärmen für den guten Zweck

IMG 2594 kleinUnter diesem Motto war die Bürgerstiftung auf dem Lichtenberger Lichtermarkt vertreten und es war ganz einfach umzusetzen. Frau und Mann brauchten nur unseren wohlschmeckenden Glühwein trinken und schon wurde ihnen warm. Der dafür eingesetzte Euro kommt Projekten zugute. 320 Becher des Getränks wurden ausgeschenkt, meist verbunden mit Informationen zur Stiftung. Mit vielen der Besucher/innen des Lichtermarkts kamen wir ins Gespräch und bleiben den meisten bestimmt in guter Erinnerung. Ausgeschenkt wurde von der Vorsitzenden, weiteren Vorstandsmitgliedern und der Geschäftsführerin der Bürgerstiftung. Es hat allen Beteiligten großen Spaß bereitet und wir haben uns schon für den Lichtermarkt im kommenden Jahr verabredet.